AllgemeinVerschiedenes

Die Wirtschaftsschule neu gedacht – Neukonzeption einer traditionsreichen Schulart

n42897060_g
Quelle: openPR

ASCHAFFENBURG – Die Private Wirtschaftsschule Krauß führt zukünftig neue Fächer und kompetenzorientierte Lehrpläne. Ab dem Schuljahr 2014/2015 erhalten die bayerischen Wirtschaftsschulen wie die Grundschulen neue kompetenzorientierte Lehrpläne, die vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (isb) auf Grundlage des Lehrplankonzepts “LehrplanPLUS” entwickelt wurden.

Bei den neuen Lehrplänen handelt es sich nicht lediglich um eine inhaltliche Überarbeitung der alten Lehrpläne, sondern um eine gänzliche Neuerstellung, da die Wirtschaftsschule auch hinsichtlich des Fächerangebots grundlegend neu strukturiert wurde. Dem Grundsatz der Durchlässigkeit im Bildungssystem folgend und die wirtschaftliche Kompetenz der Schulart nutzend, ermöglichen die neuen Fächer in Kombination mit den kompetenzorientierten Lehrplänen einen fächerübergreifenden Unterricht. Die Schülerinnen und Schüler werden dazu befähigt Kompetenzen zu erwerben um lebenslang selbstständig Lösungen für Problemstellungen zu entwickeln. Neben der reinen Fachkompetenz rücken dementsprechend verstärkt Medien-, Sozial- und Personalkompetenz in den Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehens. Gleichzeitig werden mit der Neustrukturierung die Übergänge an weiterführende Schulen, wie zum Beispiel die Fachoberschule, erleichtert.

Die wichtigsten Eckpunkte der Neukonzeption der Wirtschaftsschule sind die Einführung des Faches Mathematik als Pflichtfach in allen Jahrgangsstufen und je nach beruflicher oder schulischer Orientierung der Schülerinnen und Schüler die Wahlmöglichkeit, ob mit Mathematik oder dem Fach “Übungsunternehmen” der Wirtschaftsschulabschluss erreicht werden soll. Das neue Fach Informationsverarbeitung beinhaltet die heute relevanten Lerninhalte der bisherigen Fächer Datenverarbeitung und Textverarbeitung. Es ist in den Jahrgangsstufen 7 und 8 Grundlage für das wirtschaftsschuleigene Profilfach “Übungsunternehmen” in den Jahrgangsstufen 9 und 10 bzw. 11. Die Inhalte der bisherigen Fächer Betriebswirtschaft und Rechnungswesen finden sich nach der Neustrukturierung im Lernfeld “Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle” wieder, die naturwissenschaftlichen Fächer Biologie, Physik und Chemie werden zum Fach “Mensch und Umwelt” zusammengeführt.

Die Neustrukturierung der bayerischen Wirtschaftsschule beginnt ab dem kommenden Schuljahr aufsteigend in Jahrgangsstufe 7. Die Private Wirtschaftsschule Krauß bietet neben dem 4-jährigen Zweig auch die 3-jährige und die 2-jährige Wirtschaftsschule an. Interessenten können sich direkt an das Sekretariat der Schule wenden. Der diesjährige Probeunterricht für die Eingangsjahrgangsstufen 7 (vierjährig) bzw. 8 (dreijährig) findet von Montag, 5. Mai bis Mittwoch, 7. Mai an der Wirtschaftsschule in der Erlenmeyerstraße 3–5 in Aschaffenburg statt. Interessenten aus der Mittelschule, die den Übertrittsschnitt von 2,66 im Zwischen- oder Jahreszeugnis nicht erreichen, müssen am Probeunterricht teilnehmen. Die erfolgreiche Aufnahmeprüfung in den M-Zweig der Mittelschule ermöglicht ebenfalls den Übertritt an die Wirtschaftsschule. Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium und Realschule können mit dem Jahreszeugnis übertreten.

Verantwortlich für den Inhalt: Christopher Krauß, Geschäftsführer und Vorsitzender des Trägervereins

Quelle: openPR

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button