AllgemeinStudiumTopthemaVerschiedenes

Mathematik-Erlebnis in einer Kunst-Ausstellung

Experimente und Exponate im Stadtmuseum – Workshop für Mädchen

Foto: ARKM Archiv
Foto: ARKM Archiv

Das Trierer Stadtmuseum Simeonstift zeigt vom 7. Februar bis 10. April 2016 die Sonderausstellung “Die bessere Hälfte: Frauenbilder und Künstlerinnen aus der Sammlung”. Im Rahmen dieser Präsentation installiert das Ada-Lovelace-Projekt der Universität Trier eine kleine Mathematik-Ausstellung mit Hands-On-Exponaten. Zusätzlich bietet das Mentoring-Netzwerk zur Förderung von Mädchen und jungen Frauen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) einen Workshop zur Programmierung von Robotern für Mädchen im Alter von 10 bis 12 Jahren.
Die Mitmach-Angebote des Ada-Lovelace-Projekts und der Mathematik der Universität Trier im Rahmen der Sonderausstellung:

Samstag, 13.2.2016, 10-17 Uhr, kostenfrei

„Mathematik zum Erfassen“ oder was haben Seifenblasen mit Mathe zu tun?
Eine Mitmach-Ausstellung von Mathematik-Professor Dr. Sven de Vries und dem Ada-Lovelace-Projekt der Universität Trier
Mit einem Experiment lässt sich herausfinden, was Seifenhäute mit Mathematik zu tun haben. Dieses und andere spannende Experimente machen Mathematik für Besucher jeden Alters erlebbar. Ein Dutzend interaktiver Exponate laden dazu ein, Mathematik einmal anders zu erleben. Spielerisches Experimentieren schafft eigene Erfahrungen und Erlebnisse, getreu dem Motto „Mathematik zum Erfassen!”. Kreativität, Vorstellungskraft und Phantasie sind dabei gefragt. Klassische Rechenaufgaben haben hier keinen Platz.
Weitere Informationen: www.mathe-zum-anfassen.uni-trier.de

Samstag, 13.2.2016, 10-17 Uhr, kostenfrei, für Mädchen im Alter von 10-12

maximal 12 Teilnehmerinnen
Roberta – Mädchen erobern Roboter
Workshop des Ada-Lovelace-Projekts der Universität Trier
Roberta entführt die Teilnehmerinnen in die faszinierende Welt der Roboter. Sie konstruieren und programmieren gemeinsam mit MINT-Studentinnen der Universität Trier Lego-Mindstorms-Roboter. So bringen sie Roberta das Tanzen bei oder zeigen ihr, wie sie Hindernissen ausweichen kann.

Um Online-Anmeldung wird gebeten unter: www.trier.ada-lovelace.com/veranstaltungen Kontakt:, Bianca Schröder, Ada-Lovelace-Projekt/Universität Trier, E-Mail: [email protected]

Quelle: Universität Trier

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button