AllgemeinKarriereStudiumTopthema

Ohne Abitur studieren

Frankfurt UAS veröffentlicht Broschüre für beruflich Qualifizierte, die auf die Änderungen in Hessen eingeht und Wege an die Hochschule aufzeichnet

Frankfurt am Main, 14. Juli 2016. Wie komme ich ohne (Fach-)Abitur dennoch an die Hochschule? Welche Voraussetzungen muss ich dafür mitbringen? Und welche Zugangswege gibt es? Studieninteressierte haben an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) verschiedene Möglichkeiten, ohne Abitur zu studieren. Im Dezember 2015 ist eine Änderung der Verordnung über den Hochschulzugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen Hessens in Kraft getreten, die den Hochschulzugang für Berufserfahrene weiter vereinfacht.

Neu ist, dass nur noch zwei statt drei Jahre Berufserfahrung nach einer abgeschlossenen Ausbildung nötig sind, um über eine Hochschulzugangsprüfung die fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung zu erhalten. Eine weitere Neuerung ist – im Modellversuch – der Hochschulzugang mit mittlerer Reife und Berufsausbildung in Hessen. Personen mit Realschulabschluss, die nach dem 01.01.2011 eine mindestens dreijährige Berufsausbildung mit einer Note von 2,5 oder besser abgeschlossen haben, können in diesem Rahmen i.d.R. alle gestuften Studiengänge (Bachelor-Studiengänge) an Fachhochschulen und Universitäten in Hessen studieren. Bedingungen für die Teilnahme an diesem Modellversuch sind, dass die Studierenden eine Studienvereinbarung abschließen und mindestens 18 ECTS im ersten Semester oder 30 ECTS im ersten Studienjahr erbringen.

Es bestehen folgende Optionen, Zugang ohne (Fach-)Abitur zur Frankfurt UAS zu erhalten, wobei unterschiedliche Varianten Anwendung finden: Personengruppen mit einer entsprechenden abgeschlossenen (Aufstiegs-)Fortbildung haben ebenso wie beispielsweise Meisterinnen/Meister, Absolventinnen und Absolventen von Fachschulen und viele andere mehr, die Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung.

Nähere Auskünfte zu den weiteren Aus- und Fortbildungen, die zu einem Hochschulzugang führen, können bei der Hochschule erfragt werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, nach erfolgreich absolvierter Ausbildung und mindestens zweijähriger Berufserfahrung eine Hochschulzugangsprüfung abzulegen, wenn Ausbildung und Berufserfahrung mit dem angestrebten Studium fachlich verwandt sind. Zudem nimmt die Hochschule am oben genannten Modellversuch in Hessen teil, der es unter bestimmten Voraussetzungen ermöglicht an der Frankfurt UAS alle Bachelor-Studiengänge zu studieren.

Quelle: Frankfurt University of Applied Sciences

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button