StudiumTopthema

Studierende entwickeln neue Ideen für die Lehre

Für ihre kreativen und anregenden Ideen in einem Wettbewerb zur Verbesserung der Lehre erhielten drei Studierende Auszeichnungen und Tablets als Sachpreise. Anerkennende Worte sprachen der Prorektor für Lehre Professor Dr. rer. nat. Aloys Krieg, der Rektoratsbeauftragte für Blended Learning (BL) und Exploratory Teaching Space (ETS) Professor Dr.-Ing. Heribert Nacken und der AStA-Vorsitzende Raphael Kiesel.

Den ersten Preis erhielt Sophie Tölle, Lehramtsstudentin für Deutsch und Englisch. Sie schlug vor, die formalen Ansprüche für eine wissenschaftliche Arbeit in Onlinekursen zu erläutern. Solche Video-Podcasts wären zu jeder Zeit und an jedem Ort verfügbar. „Außerdem bringen diese Formate mehr Struktur in die Fülle von Richtlinien, die jedes Institut anders vorgibt“, hofft die Lehramtsstudentin.

Die RWTH zeichnet drei Studierende für ihre kreativen Ideen zur Verbesserung der Lehre aus. Foto: Andreas Schmitter
Die RWTH zeichnet drei Studierende für ihre kreativen Ideen zur Verbesserung der Lehre aus.
Foto: Andreas Schmitter

Maschinenbaustudent Fabian Baumeister hat sich aufgrund der Erfahrungen durch seine eigene Behinderung eingehende Gedanken zur Bereitstellung von so genannten Vorlesungs-Streamings gemacht. Solche webbasierten Mitschnitte haben ihm selbst schon häufiger ermöglicht, Verpasstes zu Hause nachzuholen. In seinem Beitrag „Campus Stream: Gemeinsam Barrieren überwinden“ stellt er anschaulich dar, wie diese Streamings möglichst vielen Studierenden ein barrierefreies Studieren ermöglichen könnten. Er erhielt dafür den zweiten Preis.

Auch Raoul Larisika, Student für Maschinenbautechnik, hat mit seiner Beschreibung der Situation in Aachener Hörsälen einen innovativen Verbesserungsvorschlag ausgearbeitet. Für seine Verbesserung des Beschwerdemanagements bekam er den dritten Preis. Häufig seien etwa Mikrofone oder Projektoren über längere Zeit defekt. Larisika schlug deshalb vor, über die Software „Campus Office“ eine Plattform zu schaffen, auf der die Mängel umgehend von jedem Studierenden gemeldet und Lösungen vorgeschlagen werden können.

Die RWTH wird die Realisierung der drei Ideen unterstützen.

Weitere Informationen:
http://www.rwth-aachen.de/cms/root/Studium/Lehre/Blended-Learning/~cdkb/Exploratory-Teaching-Space/

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"