AllgemeinStudiumTopthema

Vortragsreihe in der Wirtschaftsinformatik mit Jan Fetzner, Projektleiter der SAP, fortgesetzt

Im Rahmen der erfolgreichen Vortragsreihe Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Worms, die vom Studiengangsleiter Prof. Dr. Thomas Barton organisiert wird, hat Projektleiter Jan Fetzer von der SAP in Walldorf über ein wichtiges Entwicklungsprojekt in Zusammenarbeit mit einem Kunden referiert. Gemeinsam mit Benedikt Michligk, einem Studenten der Hochschule Worms, hat er zusammengearbeitet und das Projekt erfolgreich abgeschlossen.

Foto: Hochschule Worms: Projektleiter der SAP Jan Fetzer
Foto: Hochschule Worms: Projektleiter der SAP Jan Fetzer

Die Zusammenarbeit ist ein echter Glücksfall

In seinem Vortrag zeigte Fetzer auf, wie mit SAP HANA modernste Informationstechnologie aus dem Hause SAP eingesetzt werden kann, um zu erklären, wie sich die Zukunft der Marktanteile verschiedener Produkte entwickeln wird. Er betonte dabei, dass eine Schwierigkeit des Projekts darin bestand, die Anforderungen zu verstehen, die von der Marketingfachabteilung an ihn und sein Team gestellt wurden, und nennt die Zusammenarbeit mit dem Studenten Benedikt Michligk von der Hochschule Worms „einen Glücksfall“. Als Absolvent des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsinformatik bringt Herr Michligk nicht nur das Verständnis mit, um die Bedürfnisse aus der Marketingfachabteilung zu verstehen, sondern er bringt auch die Kennnisse mit, um Software zu entwickeln.

Vom Studium direkt in die Festanstellung bei der SAP

Seit seinem Praxissemester im Rahmen des Bachelor-Studiums der Wirtschaftsinformatik ist Herr Michligk bereits bei der SAP tätig. Nach Abschluss seines Bachelor-Studiums hat er seine Tätigkeit als Werksstudent bei der SAP fortgesetzt und parallel dazu ein Masterstudium in Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Worms aufgenommen. Prof. Barton als Studiengangsleiter Wirtschaftsinformatik betont, dass seine Hochschule bekannt ist für ihre ausgeprägten Kooperationen mit regionalen und überregionalen Unternehmen. „Wir unterhalten schon seit vielen Jahren sehr gute Kontakte zur SAP in Walldorf. Das zahlt sich insbesondere für unsere Studierenden und Absolventen aus!“ Auch für Herrn Michligk hat sich die Zusammenarbeit gelohnt. Er hat mittlerweile eine unbefristete Stelle in der Gruppe von Jan Fetzer angenommen, ohne dass er sein Masterstudium bereits beendet hat. „Ich gehe davon aus, er macht seinen Master noch fertig!“, gibt sich Prof. Barton optimistisch.

Quelle: Hochschule Worms

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button