AllgemeinStudiumTopthema

11. Internationale Summer School startet an der Fachhochschule Erfurt

Vom 13. bis 27. Juni findet die 11. Internationale Summer School der Fachhochschule Erfurt zum Thema „Geschäftsideen aus Thüringen für den europäischen Markt“ statt.

Nach intensiver Vorbereitung erwartet das langjährige Organisationsteam um Prof. Dr. Klaus Merforth aus der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften und Projektkoordinatorin Kristin Thieme in diesem Jahr 30 Studierende und Dozenten von vier Kontinenten – außer den traditionell mitwirkenden Teilnehmenden aus Deutschland und den ausländischen Partnerhochschulen in den USA, Russland, Ukraine sowie Indonesien wird erneut auch ein Teilnehmer aus der Erfurter Partnerstadt Kati im afrikanischen Mali mitwirken. Erstmals begrüßen die Organisatoren einen Teilnehmer aus der Demokratischen Republik Kongo.

 Das Organisationsteam der  Summer School freut sich auf 30 internationale Teilnehmer: Oben, v.l.: Nicole Hauck, Projektleiter Prof. Dr. Klaus Merforth, Kristin Thieme, unten: das studentische Tutorenteam, v.l.: Daniel Buddenbohm, Maria Anhalt, Ramona Rother, Martin Ludwig, Foto: Mirjam Tetzel
Das Organisationsteam der Summer School freut sich auf 30 internationale Teilnehmer: Oben, v.l.: Nicole Hauck, Projektleiter Prof. Dr. Klaus Merforth, Kristin Thieme, unten: das studentische Tutorenteam, v.l.: Daniel Buddenbohm, Maria Anhalt, Ramona Rother, Martin Ludwig, Foto: Mirjam Tetzel

Highlights im Programm werden nicht nur der Gastvortrag von Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG), sondern auch die geplanten Exkursionen zu Opel in Eisenach und Carl-Zeiss in Jena sein.

Nach dem Kennenlernen und dem inoffiziellen Get-Together in der Kleinen Synagoge am Wochenende wird die Summer School am Montag, 15. Juni um 10:00 Uhr im Raum 7.1.15 am Campus der Fachhochschule durch ihren Leiter Prof. Dr.-Ing. Volker Zerbe offiziell eröffnet.

Am gleichen Tag stimmt der Existenzgründungsprofessor Dr. Steffen Schwarz mit seiner thematischen Eröffnungsvorlesung die Teilnehmer auf die in den kommenden 14 Tagen zu erledigenden Aufgaben ein, ehe die Gäste am Nachmittag durch den Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein im Festsaal des Rathauses begrüßt werden.

Die Teilnehmenden der Summer School werden sich in den folgenden zwei Wochen konkret mit Geschäftsideen beschäftigen, die sie aus Ihrer Sicht für erfolgsträchtig für den europäischen Markt halten. Zur Förderung des inter-kulturellen Austausches werden vier internationale Arbeitsgruppen gebildet, deren Ideen und Ergebnisse am Abschlusstag einer Jury präsentiert und anschließend prämiert werden. Die Ideenfindung wird durch Vorträge der mitwirkenden Erfurter Professoren, internationalen Dozenten sowie von Experten aus Partnerorganisationen wie der Thüringer Tourismus Gesellschaft oder der Landesentwicklungsgesellschaft LEG unterstützt.

Wie in jedem Jahr unterstützt ein studentisches Tutorenteam die Gäste während ihres Aufenthaltes. In diesem Jahr besteht es aus Studierenden der Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften, Eisenbahnwesen und Angewandte Informatik.

Neben Beiträgen der Teilnehmenden wird das Projekt durch den Verein der Freunde und Förderer der Fachhochschule Erfurt und Sponsoren wie Sparkasse Mittelthüringen, Stadtwerke Erfurt Gruppe, Thüringer Waldquell und dem TUI Reisecenter Bahnhofstraße unterstützt.

Quelle: Fachhochschule Erfurt

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button