AllgemeinStudiumTopthema

77 neue Stipendiaten an der FH Dortmund

Über 300 Euro monatlich freuen sich die 77 neuen Stipendiaten und Stipendiatinnen der Fachhochschule Dortmund, die seit diesem Wintersemester durch das Deutschlandstipendien-Programm gefördert werden. Bei der offiziellen Feier zur Vergabe der neuen Stipendien am 21. Januar 2016 nutzten viele Förderer die Gelegenheit, um „ihre“ Stipendiaten persönlich kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Stifter und Stipendiaten bei der offiziellen Feier zur Vergabe von 77 neuen Deutschlandstipendien der Fachhochschule Dortmund. Foto: Fachhochschule Dortmund
Stifter und Stipendiaten bei der offiziellen Feier zur Vergabe von 77 neuen Deutschlandstipendien der Fachhochschule Dortmund.
Foto: Fachhochschule Dortmund

Prof. Dr. Helmut Hachul, Prorektor für Studium, Lehre und Internationales, hieß Förderer und Geförderte herzlich willkommen: „Die Fachhochschule Dortmund hat viele starke Partner in der Region, mit denen wir seit Jahren in Lehre und Forschung gut zusammenarbeiten. Dass so viele von diesen Partnern jetzt unsere Studierenden im Rahmen des Deutschlandstipendiums unterstützen, freut mich ganz besonders.“

Das Deutschlandstipendium

Und so funktioniert das Deutschlandstipendien-Programm: Private Förderer oder Unternehmen, die von der Fachhochschule Dortmund angeworben wurden, stiften die eine Hälfte der finanziellen Unterstützung, der Bund legt dann die andere Hälfte oben drauf.

Eines der Kriterien, nach denen die Stipendiatinnen und Stipendiaten ausgewählt werden, sind hervorragende Leistungen im Studium. Aber auch Besonderheiten in der Bildungsbiografie oder soziales Engagement können für die Förderung qualifizieren. Zusätzlich zur finanziellen Unterstützung legen beide Seiten, Stifter und Geförderte, Wert auf eine ideelle Betreuung: Die Studierenden erhalten beispielsweise die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums oder einer Studienarbeit Einblicke in das fördernde Unternehmen zu gewinnen. Die Firmen wiederum freuen sich über einen frühzeitigen Kontakt zu dem besonders leistungsstarken Nachwuchs.

Die Stifter:

Zu den Unternehmen, Verbänden und Stiftungen, die Studierende der Fachhochschule in dieser Förderrunde des Deutschlandstipendiums fördern, gehören: Continentale Versicherungsverbund, Deutsche Telekom AG, Dortmunder Volksbank Stiftung, Georg Kraus Stiftung, Hugo Miebach GmbH, KARL-KOLLE-Stiftung, KiK Textilien & Non-Food GmbH, Manfred-Fischer-Stiftung, otris software AG, Rhenus Assets & Services GmbH & Co. KG, Sparkasse Dortmund, Stiftung Mercator GmbH, VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a. G., Wilo-Foundation sowie als privater Stifter Dr. Horst Günther (Hochschulratsmitglied FH Dortmund) .

Quelle:  Fachhochschule Dortmund

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button