CSI – und seine Folgen

ARKM Zentralredaktion 6. März 2017

Wilhelmshaven – Mit einem Vortrag von Dr. Jo Reichertz beginnt in diesem Sommersemester die Vortragsreihe „Medien und Gesellschaft: von Wechselwirkungen und Nebenwirkungen“ des Instituts für Medienwirtschaft und Journalismus (InMWJ) an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven.

„CSI – und seine Folgen“ lautet der Titel des ersten Vortrags am Donnerstag, 16. März. Reichertz berichtet dabei über die Ergebnisse des 2016 abgeschlossenen DFG-Projekts „Mediatisierung der deutschen Forensik“ (DFG = Deutsche Forschungsgemeinschaft). Vor allem wird diskutiert, ob und wie das Fernsehformat CSI das Feld der deutschen Forensik verändert hat.

Quelle: Jade Hochschule

Prof. em. Dr. Jo Reichertz ist Senior Fellow am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) und Leiter des Projektbereichs „Kulturen der Kommunikation“. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Kommunikationsmacht, Medienanalyse und -nutzung sowie Werbe- und Unternehmenskommunikation.

Der öffentliche Vortrag in Raum H 303 (Hauptgebäude) beginnt um 16 Uhr. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Quelle: Jade Hochschule


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen