Das erste Bewerbungsgespräch


ARKM Zentralredaktion 6. November 2018

Wenn Sie sich auf Ihren Berufseinstieg vorbereiten und an Ihrem Lebenslauf basteln und verzweifelt versuchen, ein passendes Anschreiben zu formulieren, kann das schon eine Herausforderung sein. Noch bevor Sie sich Gedanken über das Vorstellungsgespräch machen und dabei an ein Gespräch in komfortabler Umgebung eines modernen Bürokomplexes machen, müssen einige Dinge überlegt werden.

Viele junge Absolventen einer Universität träumen davon, in Stühlen Platz zu nehmen, die wie noble Besucherstühle im Netz aussehen, um darin Ihr Interview erfolgreich hinter sich zu bringen. Vor allem werden Sie sich dafür sehr viel Zeit nehmen müssen. Solche Dinge gehen nicht über Nacht. Meist reichen auch nicht zwei Entwürfe und der finale Schliff kommt überhaupt erst nach reiflicher Überlegung und noch mehr Feedback von Freunden in der Familie.

Die richtige Vorbereitung für Ihre Karriere

Die goldene Karriere muss richtig langfristig geplant werden. Streng genommen beginnt die Planung bereits in der Schule. Heute ist der Stundenplan schon so ausgerichtet, dass Sie sich in der Regel schon sehr früh für eine berufliche Richtung entscheiden können. Wenn Sie Ihr Interesse und das notwendige Talent dafür in dieser Sparte entdeckt haben, dann liegt es an Ihnen, diesen Weg mit Disziplin voranzuschreiten. Der letzte Schritt wird allerdings das Vorstellungsgespräch darstellen. Zur gleichen Zeit handelt es sich dabei aber auch um einen Neubeginn. Die Karriere und der Berufseinstieg sind natürlich untrennbar miteinander verbunden.

Planen Sie den Berufseinstieg langfristig

Dies zeigt sich auch daran, dass beide Dinge genau geplant werden müssen. Planung und Organisation sind schon der halbe Erfolg, damit die eigene Karriere und vor allem der Berufseinstieg auch langfristig von Erfolg gezeichnet sein kann. Das schöne Büro, in dem Sie Ihr Vorstellungsgespräch abhalten dürfen, stellt dabei nur einen Zwischenschritt dar. Natürlich dürfen Sie diesen Zwischenschritt nicht unterschätzen. Es ist schließlich die Hürde zum Eintritt in Ihr Berufsleben. Hier stellen Sie also auch die ersten Weichen, denn gerade die ersten Berufsjahre werden auch Ihr späteres Berufsleben prägen. Deshalb müssen beide Seiten (sowohl der Arbeitgeber, aber auch Sie als zukünftiger Dienstnehmer) sehr überlegt an diese Entscheidung herangehen. Beide Seiten werden Kriterien aufstellen, die von großer Bedeutung für den nachhaltigen Erfolg der eigenen Karriere, aber auch den Erfolg des Unternehmens sein werden.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen