Master: Höherer Bildungsabschluss ermöglicht ganz andere Perspektiven

Despina Tagkalidou 2. März 2018

Wer heute Karriere machen will, muss nicht nur eine gute Erstausbildung genossen haben. Man sollte zudem kontinuierlich Möglichkeiten zur Weiterbildung nutzen und für das Konzept des lebenslangen Lernens offen sein. Ein Schlüssel zu Aufstieg und Erfolg im Berufsleben ist häufig der Erwerb eines höheren Bildungsabschlusses wie etwa der Bachelor oder der Master. Erwerben kann man diese am besten durch ein berufsbegleitendes Fernstudium, das zeitliche und räumliche Flexibilität garantiert. Denn der größte Teil des Lernens findet zu Hause nach einem individuellen Zeitplan statt.

Master: Höherer Bildungsabschluss ermöglicht ganz andere Perspektiven

Foto: djd/HFH/contrastwerkstatt – Fotolia

Studienbeginn am 1. Januar und 1. Juli

Die Hamburger Fern-Hochschule (HFH) etwa kann 2017 bereits auf zwanzig Jahre Erfahrung in Sachen Fernstudium zurückblicken. Die Bachelor- und Masterstudiengänge – etwa in BWL, Maschinenbau, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsingenieurwesen, Pflegemanagement oder Berufspädagogik – beginnen jeweils zum 1. Januar und zum 1. Juli.

Ganz neu ist der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen, er richtet sich vor allem an Absolventen eines Erststudiums in Wirtschaftsingenieurwesen mit Bachelor- oder Diplomabschluss. Der Master erstreckt sich je nach Umfang des Erststudiums über drei, vier oder fünf Semester und umfasst 60, 90 oder 120 Credit Points. Bei erfolgreichem Abschluss wird der Master of Science (M.Sc.) oder der Master of Engineering (M.Eng.) verliehen. Im Studium kann man sein fachliches und überfachliches Profil schärfen und disziplinübergreifendes Denken weiterentwickeln.

Neu sind zudem die Bachelorstudiengänge Psychologie und Wirtschaftspsychologie. Das Psychologiestudium vermittelt nicht nur Inhalte, sondern auch die spezielle Sichtweise, Sprache und das analytische Vorgehen eines Psychologen. Der ins Studium integrierte Praxisbezug erleichtert den Absolventen den Einstieg in psychologische Tätigkeitsfelder. Durch Anwendungsmodule können auch die angehenden Wirtschaftspsychologen Schwerpunkte setzen. Informationen zu allen Fernstudiengängen gibt es unter www.hfh-fernstudium.de.

Berechtigung zur Promotion

In Wirtschaft und Technik gibt es im Übrigen verkürzte Studienangebote, in denen sich Vorwissen anrechnen lässt. Der Masterabschluss beinhaltet zudem die Berechtigung zur Promotion, die durch eine internationale Kooperation ermöglicht wird. Neben dem Fernstudium finden regelmäßig Präsenzveranstaltungen statt, in denen in kleinen Gruppen in einem der über 50 Studienzentren gelernt wird. Hier vermitteln renommierte Hochschullehrer Inhalte, die sich am besten in der Gruppe erarbeiten lassen – etwa Planspiele, Fallstudien, Rollenspiele und Präsentationen.

Quelle: djd


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen