Studium

Neues Zertifikatsprogramm „Studium Oecologicum“ in Mannheim

Studierende der Universität Mannheim können ab dem Herbst-/Wintersemester 2022 ein kostenfreies Zertifikat im Rahmen des Studium Oecologicum erlangen. Das Programm bietet in Vorträgen und Workshops fakultäts- und semesterübergreifend einen ganzheitlichen Blick auf Nachhaltigkeit.

Mit dem Studium Oecologicum nimmt die Universität Mannheim die zunehmende Relevanz des nachhaltigen Handelns auf und bringt ihre Studierenden zu diesem Thema fächerübergreifend zusammen. „Die Teilnehmenden erhalten durch das Zertifikat über ihr jeweiliges Fachstudium hinaus eine ausführliche Einarbeitung in das Thema Nachhaltigkeit“, sagt Prof. Dr. Annette Kehnel, Prorektorin für Studium und Lehre.

Das Studium Oecologicum steht allen Bachelor- und Masterstudierenden jeglichen Studienfortschritts der Universität Mannheim offen und ist Teil des Studium Generale. Zum Start im September werden 20 Studierende zugelassen, die keine inhaltlichen Vorkenntnisse benötigen. Das Zertifikat ist semesterübergreifend konzipiert, sodass die Studierenden bis zum Ende ihres jeweiligen Studiums Zeit haben, die benötigten Leistungen im Wert von 6 ECTS zu erbringen. Neben Lehreinheiten und Workshops umfasst das Programm auch Vorträge und Exkursionen. So können Teilnehmende im Herbstsemester unter anderem die Ringvorlesung „Klimawandel“ des AStA besuchen oder die Naturführung „Rheinwasser – Trinkwasser: Woher kommt eigentlich unser Trinkwasser?“. Studierende der Philosophischen Fakultät und der Sozialwissenschaften können sich Social-Skill-Kurse aus dem Bereich Nachhaltigkeit auch für ihr Studium-Oecologicum-Zertifikat anrechnen lassen.

Zukünftig könnte das Studium Oecologicum auch für Interessierte außerhalb der Universität geöffnet werden. „Die Einführung dieses Angebots war dringend notwendig, denn die Nachfrage ist einfach da. Unsere Studierenden fordern das ein. Ich wette, dass wir das Konzept schon bald erweitern und ausbauen müssen!“, betont Kehnel. Das Zertifikat vorgeschlagen und die inhaltliche Ausarbeitung vorangetrieben hat in den letzten Monaten die Arbeitsgruppe „Forschung und Lehre“ des Arbeitskreises „Nachhaltige Universität Mannheim“. „Ich freue mich sehr über die Einführung des Zertifikats. Es zeigt einmal mehr die große Bedeutung, die das Thema Nachhaltigkeit inzwischen an vielen Stellen in unserer Universität hat“, sagt Prof. Dr. Laura Marie Edinger-Schons, Prorektorin für Nachhaltigkeit.

Quelle: Universität Mannheim

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"