Verschiedenes

Berufe in der Chemie – welche Aufgaben haben Chemiker?

Chemische Berufe erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Dafür sprechen auch verschiedene Gründe. Bei den Tätigkeiten geht es um die Arbeit mit unterschiedlichsten Substanzen. Zudem handelt es sich um ein Berufsfeld mit einer sicheren Zukunft. Chemiker werden immer gebraucht. In der Zukunft steigt der Bedarf an qualifizierten Bewerbern mit Sicherheit an. Doch zunächst sollte beschrieben werden, was ein Chemiker so alles machen muss.

Aufgaben eines Chemikers

Die vorrangige Arbeit eines Chemikers besteht darin, unterschiedliche Substanzen zu bestimmen. Oftmals geht es auch darum, Reaktionen von bestimmten Substanzen zu erkennen und zu dokumentieren. Es kann sich dabei um die Entwicklung neuartiger Stoffe handeln. Doch im Gegensatz zur Vergangenheit, wird in der heutigen Zeit nicht einfach auf gut Glück experimentiert. Von den einzelnen Stoffen ist die atomare Zusammensetzung auf molekularer Ebene bekannt. Daher ist es bereits im Vorfeld möglich, die Reaktionen mithilfe von Computersimulationen vorauszusagen. Trotzdem finden noch praktische Versuche statt, um die Voraussagen zu bestätigen. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise völlig neue Stoffe entwickeln. Diese könnten sein:

  • Lacke
  • Kunststoffe
  • Kosmetika
  • Lebensmittelfarben
  • Medikamente
  • Treibstoffe
  • Schmierstoffe

Die Liste mit möglichen Produkten könnte noch endlos weitergeführt werden. Durch neue Entwicklungen im chemischen Bereich entstehen auch immer wieder neue Herausforderungen.

Was sollte ein Chemiker können?

Die wichtigste Voraussetzung dafür, um einen Beruf in der Chemie auszuüben sind Kenntnisse im Bereich der Elemente sowie von molekularen Verbindungen. In diesem Bereich müssen sehr tiefe Grundkenntnisse vorhanden sein. Zudem ist ein technisches Verständnis erforderlich. In einem Chemielabor gibt es nicht nur Reagenzgläser und Pipetten, sondern auch moderne Analysegeräte. Elektronische Geräte, wie sie vom Unternehmen SCHMIDT + HAENSCH angeboten werden, bieten präzise Ergebnisse. Der Chemiker sollte jedoch genau wissen, wann und wie die einzelnen Mess- und Analysegeräte eingesetzt werden. Aus diesem Grund ist ein gewisses technisches Verständnis ebenfalls von Bedeutung.

Zudem sollten Menschen, die in einem chemischen Beruf arbeiten, einige mathematischen Grundkenntnisse mitbringen. Oftmals sind auch Berechnungen nötig, um die passenden Ergebnisse zu erzielen, oder um die Analysen richtig zu deuten. Es sind jedoch alles Fähigkeiten, die jeder Mensch erlernen kann, sofern ein gewisses Interesse vorhanden ist.

Wo arbeiten Chemiker?

Die Vorstellung, dass Chemiker den ganzen Tag lang in einem abgeschlossenen Labor arbeiten, trifft nicht immer zu. Ein solcher Arbeitsplatz ist meistens nur in der Forschung so beschaffen. Es arbeiten jedoch auch viele Chemiker außerhalb eines Labors. Mitunter wird sogar draußen in der freien Natur gearbeitet. Das ist immer dann der Fall, wenn Wasser- oder Bodenproben genommen werden, um sie zu analysieren. In folgenden Bereichen sind Chemiker unentbehrlich:

  • Kunststoffindustrie
  • Petrochemie
  • Agrochemie
  • Pharmazie
  • Abfallwirtschaft
  • Umweltschutz
  • Lebensmittelhygiene

Es handelt sich daher um vielfältige Aufgaben in unterschiedlichen Branchen. Daher wird es den Mitarbeitern in den Berufen im chemischen Bereich niemals langweilig.

Voraussetzungen für den Erfolg in einem chemischen Beruf

Um in dieser Branche Fuß zu fassen, sind die Anforderungen gar nicht so hoch, wie viele Interessenten befürchten. Um beispielsweise eine Ausbildung zum Chemielaboranten zu absolvieren, reicht ein mittlerer Schulabschluss aus. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und kann in verschiedenen Unternehmen stattfinden. Es sollte jedoch ein Interesse an der Chemie und Kenntnisse im logischen Denken vorhanden sein.

Es gibt aber auch die Möglichkeit eines Studiums. Dieses eröffnet dem Chemiker noch weitere Möglichkeiten und bessere Verdienstchancen. Mit einem abgeschlossenen Studium kann sich jeder in größeren Chemiekonzernen bewerben. Wer ein Interesse daran hat, ein Labor zu leiten oder neue Versuchsreihen ins Leben zu rufen, der sollte im Bereich der Chemie lieber promovieren. Auch diese Möglichkeit besteht.

Fazit

Im Bereich der Chemie gibt es sehr viele unterschiedliche Berufe. Es handelt sich um ein breites Betätigungsfeld mit vielen interessanten Herausforderungen. Das Wichtigste für jeden Bewerber ist jedoch die Aussicht auf einen langfristigen Arbeitsplatz. In diesem Bereich gibt es keine Schwierigkeiten, weil Chemiker immer gebraucht werden.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button