Verschiedenes

Die 1. Deutsche Ausbildungsstätte für Hundephysiotherapie/Hundekrankengymnastik feiert ihr 14-jähriges Bestehen

Die 1. Deutsche Ausbildungsstätte für Hundephysiotherapie/Hundekrankengymnastik mit Sitz in Kirchlengern nahe Herford kann auf 14 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Das Jubiläum wird im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ am Sonntag den 29. Juni 2014 von 10 bis 17 Uhr gefeiert.

Eingeladen sind alle Hundefreunde sowie interessierte Hundehalter und Therapeuten. „Unsere Gäste dürfen sich auf ein umfangreiches Veranstaltungsangebot mit hundephysiotherapeutischen Vorführbehandlungen, Vorträgen und Informationen über die Ausbildung zum Hundephysiotherapeuten/Hundekrankengymnasten nach Blümchen® freuen“, so Katrin Vosswinkel, geb. Blümchen, Gründerin und Leiterin der Ausbildungsstätte. „Selbstverständlich sind auch alle Vierbeiner herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.“

Katrin Vosswinkel, geb. Blümchen, Gründerin und Leiterin der Ausbildungsstätte, mit Hündin Jule
Katrin Vosswinkel, geb. Blümchen, Gründerin und Leiterin der Ausbildungsstätte, mit Hündin Jule Quelle offenes Presseportal

Programmüberblick:

11.00 Uhr im Therapieraum 1: Vorführbehandlung Unterwasserlaufband

12.00 Uhr im Festzelt: Annette Rohrer stellt besondere Fälle aus der hundephysiotherapeutischen Praxis vor (Videopräsentation)

13.00 Uhr im Festzelt: „Die Wölfe sind zurück“ – Vortrag mit Frank Faß vom Wolfcenter

15.00 Uhr im Seminarraum: Vorführbehandlung Manuelle Therapien

10.00 bis 17.00 Uhr im Therapieraum 2: Individuelle Beratungen zu Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

10.00 bis 17.00 Uhr im Therapieraum 3: Schnuppermassagen nach Voranmeldung

Die Wölfe sind zurück – Vortrag mit Frank Faß vom Wolfcenter
Erleben Sie im Rahmen unseres Tag der offenen Tür den – für alle Besucher kostenlosen – circa 1,5- stündigen Vortrag mit anschließendem Frageteil rund um das Thema zurückgekehrter Wölfe nach Deutschland.

Inhalte:
•Systematik, geographische Verbreitung, Bestand in Europa: Wo lebte er früher, wo lebt er heute? Aktuelle Bestandszahlen in Deutschland
•Die Rechtslage des Wolfes in Deutschland: Welche Gesetze werden auf den Wolf angewandt?
•Der Wolf als Individuum: Lebensweise, Lebensraum, Sinnesleistungen, Verhalten und Fährten, Nahrungsbedarf, Verwertung der Beutetiere, etc.
•Die Population: Räumliche Organisation, Regulation der Populationsgröße, Populationsdynamik, Leben im Rudel
•Das Ökosystem: Rolle des Wolfes im Ökosystem, Einfluss des Wolfes auf die Gemeinschaft potentieller Beutetiere, Einfluss der Wölfe auf die wichtigsten Beutetiere, Selektion der Beutetiere durch die Wölfe, etc.
•Die Wolfsjagd: Die verschiedenen Arten der Jagd
•Das Wolfsmanagement: Wie sich bisher auf die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland vorbereitet wurde und weiterhin vorbereitet wird. Was zu tun ist im Falle eines Falles
•Der Wolf in Gefangenschaft: Warum es keine Alpha- und Omega-Wölfe gibt und warum es sie dennoch gibt – von Unterschieden in der Haltung von Wölfen in Gehegen und von Beobachtung freilebender Wölfe.
•Spuren lesen – wer war hier Hund oder Wolf? Wodurch Wölfe auf sich aufmerksam machen können, ohne gesehen zu werden: Spuren, Risse, Losung.

Der Vortragsreferent Frank Faß leitet als Inhaber das Unternehmen Wolfcenter.

Zusätzlich können sich alle Besucher an einem Informationsstand noch mit weiteren „wölfischen Informationen“ eindecken.

Außerdem mit dabei:
Susanne Arens (www.amplivet.eu)
Ellen Ebmeier (www.handmade-by-ee.de)
für Tierphysiotherapie (www.tierphysiotherapie.de)

Quelle: offenes Presseportal

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button