Topthema

Interdisziplinäre Lehre an der Uni Magdeburg ausgezeichnet

Erstmals erhalten Lehrende unterschiedlicher Disziplinen gemeinsam den mit 5.000 Euro dotierten Otto-von-Guericke-Lehrpreis 2014 der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU). Informatiker, Neurobiologen und Psychologen werden damit für ihr innovatives interdisziplinäres Lehrangebot Summerschool Lernende Systeme/Biocomputing ausgezeichnet.

Dieses Seminar ist die Einführungsveranstaltung in das gleichnamige Profil im Bachelorstudiengang Informatik, bei der die Studierenden die unterschiedlichen Forschungsansätze zum Thema Lernen erstmals im Zusammenspiel der verschiedenen Disziplinen Informatik, Neurowissenschaften, Psychologie und Biologie kennenlernen. Die Lehrveranstaltung schlägt eine Brücke zwischen dem Teilgebiet Künstliche Intelligenz der Informatik, das selbstlernende Methoden erforscht und den be­obachtenden Forschungen wie der Neurowissenschaft, die beispielsweise versucht Gehirnzustände mit Hilfe bildgebender Verfahren zu messen.

„Ziel des neuen Lehrangebotes ist es, die Studierenden zu querdenkenden, interdisziplinären Experten auszubilden, indem die gesammelten Erfahrungen der verschiedenen Fachrichtungen gebündelt werden. Mit Unterstützung erfahrener Wissenschaftler sollen die Studierenden befähigt werden, innovative Forschungsansätze zu generieren“, so der Informatiker Dr. Georg Krempl, einer der Initiatoren vom Institut für Technische und Betriebliche Informationssysteme der OVGU.

Die Preisträger des Otto-von-Guericke-Lehrpreises 2014 gemeinsam mit den Vertretern der Fakultät für Informatik und der Universitätsleitung Foto: Stefan Berger
Die Preisträger des Otto-von-Guericke-Lehrpreises 2014 gemeinsam mit den Vertretern der Fakultät für Informatik und der Universitätsleitung
Foto: Stefan Berger

Stellvertretend für alle Beteiligten aus der Fakultät für Informatik, dem Leibniz-Institut für Neurobiologie LIN, dem Institut für Psychologie und dem Institut für Biologie haben die Initiatoren Dr. Georg Krempl, Prof. Dr.-Ing. Klaus Tönnies, Prof. Dr. Myra Spiliopoulou, PD Dr. Reinhard König und Dr. André Brechmann am Tag der Lehre 2014 (20. November 2014) den Preis entgegen genommen.
Um den Stellenwert von Studium und Lehre an der OVGU zu untermauern, vergibt die OVGU bereits zum dritten Mal den mit 5.000 Euro dotierten Otto-von-Guericke Lehrpreis, der vom Rektorat gemeinsam mit dem Studierendenrat und den Fachschaften ausgelobt wurde. Die Vorschläge werden einer Jury übergeben – bestehend aus der Prorektorin für Studium und Lehre, vier Studierenden, einem Erziehungswissenschaftler und einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin, die schließlich über die Vergabe entscheiden.

„Die studentische Lehre gehört zu unseren Kernaufgaben, die wir sehr ernst nehmen. Als junge dynamische Uni stehen wir als Ausbildungsstätte in internationaler Konkurrenz und brauchen gute und zukunftsweisende Lehrkonzepte, damit unsere Absolventen und Absolventinnen weiterhin gefragte Fachkräfte auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt sind. In Zeiten enormer Wissenszuwächse in allen Disziplinen wollen wir Studierende dazu befähigen, fächerübergreifend und in großen Zusammenhängen zu agieren, statt im eigenen Fach zu verharren. Umso mehr freue ich mich über das motivierte und leistungsstarke Lehrteam, das diesen Gedanken durch ein innovatives Lehrkonzept weiterträgt und dafür den Lehrpreis 2014 erhält“, so der Rektor, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan.

Der Tag der Lehre als auch der Otto-von-Guericke-Lehrpreis der Universität finden im Rahmen des Projektes Fokus: LEHRE statt, ein Verbundprojekt zur Professionalisierung der Lehre. Im Mittelpunkt stehen dabei die Vorbereitung der Lehrenden auf eine heterogene Studierendenschaft und die wissenschaftliche Begleitung und Unterstützung bei der Entwicklung von Lehrkonzepten.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"