Karriere

Karriere an der Hochschule machen – diese Möglichkeiten gibt es

Für die eigene Karriere gibt es viele Wege. Einer dieser Wege führt an die Hochschule und zwar nicht als Student, sondern als Arbeitnehmer. Hochschulen sind deutschlandweit zu finden. Die Hochschule in Ludwigshafen, Hochschulen in Berlin oder auch in München sind nur einige Beispiele. Doch welche Möglichkeiten für die Karriere gibt es an der Hochschule eigentlich?

Der Einstieg als studentische Hilfskraft

Ein klassischer Einstieg für die Karriere ist die Arbeit als studentische Hilfskraft. Bei dieser Arbeit sind die Studenten die rechte Hand der ProfessorenInnen. Sie helfen im Service gegenüber den Studierenden, bei der Lehre und auch bei der Forschung. Die Mitarbeit an verschiedenen Forschungsprojekten gehört ebenso dazu, wie die Unterstützung bei Seminaren oder der Vorbereitung von Vorlesungen. Dadurch haben die Studenten bereits einen ersten Einblick in die Arbeit an der Hochschule. In vielen Fällen ist der Übergang zu einer festen Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter fließend.

Die Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter

Wer den Abschluss in der Tasche hat, der kann sich als wissenschaftlicher Mitarbeiter bewerben. Die Anstellung erfolgt entweder direkt an einem Lehrstuhl oder auch in einem Projekt der Forschung. Ideal ist diese Arbeit für Absolventen, die noch eine Promotion durchführen möchten. Allerdings handelt es sich hierbei um Stellen, die eine Befristung haben.

Die Nutzung einer Juniorprofessur

Für die Bewerbung bei einer Professorenstelle ist es eine gute Möglichkeit, sich für eine Juniorprofessur zu entscheiden. Es handelt sich um eine befristete Stelle für einen Zeitraum von sechs Jahren. Der größte Teil der Arbeit besteht aus der Forschung. Mit einer Juniorprofessur besteht die Möglichkeit, eine Professur zu erhalten, ohne eine Habilitation langwierig durchführen zu müssen. Auch Vorlesungen können gegeben werden, machen aber nur einen geringen Teil der Arbeit aus.

Die Professur

Die höchste Karrierechance ist die Professur. Es handelt sich um eine Anstellung, die im Staatsdienst erfolgt und damit eine Position als Beamter oder Beamtin ist. Die Aufgaben sind vielseitig. Vorlesungen, Publikationen und die Betreuung von Doktoranden sind die Grundlage. Die Lehrverpflichtung selbst liegt bei rund 18 bis 20 Wochenstunden. Wichtig ist, dass eine möglichst umfangreiche Berufserfahrung vorliegt, deine notwendige Basis für die Arbeit als ProfessorIn ist.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button