AllgemeinStudiumTopthemaVerschiedenes

ÖFFENTLICHE BTU-RINGVORLESUNG „MENSCH 4.0“

Am Montag, 25. Januar 2016, 17:30 Uhr, Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ), Foyer 7. Obergeschoss, Platz der Deutschen Einheit 2, 03044 Cottbus

Der Mensch nach Maß – schöne neue Welt?!

BTU-Experte für allgemeine Technikwissenschaften Prof. Dr. phil. habil. Karsten Weber gibt Einblicke in die moderne Forschung und deren Angebote, damit sich Menschen nach ihren Vorstellungen gestalten können.

Mit Mensch 4.0 verbinden sich Beschleunigungen, neuartige Vernetzungen, ständige Verfügbarkeiten sowie immer kürzer werdende Halbwertszeiten von Wissen und Fertigkeiten. Sowohl im Beruf wie auch im Privatleben scheinen die Erwartungen an Menschen immer größer zu werden: Wir alle sollen Leistung am Arbeitsplatz erbringen und gleichzeitig für Gesundheit, körperliche Fitness und Attraktivität im Privaten sorgen. Gerade Frauen stehen unter dem Druck, Karriere und Familie zu vereinbaren. Um all diesen Anforderungen gerecht zu werden, versuchen viele Menschen mithilfe von Medizin und Technik der Natur auf die Sprünge zu helfen; und was in den Laboren entwickelt wird, läuft darauf hinaus, einen Menschen nach Maß gestalten zu können. Im Vortag wird gezeigt, was die moderne Forschung heute schon anbietet, damit sich Menschen nach ihren Vorstellungen gestalten können.

Foto: ARKM Archiv
Foto: ARKM Archiv

Der Referent Prof. Dr. phil. habil. Karsten Weber ist an der BTU Cottbus–Senftenberg im Fachgebiet für allgemeine Technikwissenschaften tätig. Zu seinen Themenschwerpunkten gehören: Ethik, besonders Technikethik, Informationsethik, wie auch die sozialen Auswirkungen des Internets, die Analytische Philosophie des Geistes und Ideengeschichte des Geistes als Maschine, sowie politische Philosophie der neuen Medien.

Hintergrund

Seit Jahren beschäftigen sich Wissenschaftler, Experten, Medien und Konzerne mit dem Thema Industrie 4.0. Entsprechende Szenarien vermitteln den Eindruck, dass Digitalisierung, Automatisierung, Globalisierung, Ressourceneffizienz sowie zunehmender Wettbewerbs- und Erfolgsdruck gesellschaftliche Phänomene sind, denen sich Mensch „ergeben“ muss. Doch wie sieht sie tatsächlich aus, die Interaktion zwischen Mensch, Organisation und Technik? Wer beherrscht hier Wen? Welche Rolle spielt der Mensch in den Unternehmen der Zukunft? Wird der Mensch 4.0 ferngesteuert sein? Worin liegt seine ganz persönliche Freiheit und wie geht er damit um? Und welche Werte bestimmen seine Beziehungen?

In der Ringvorlesung „Mensch 4.0“ geben Expertinnen und Experten Einblicke in technologische und gesellschaftliche Entwicklungen, stellen Thesen für die Beantwortung von Zukunftsfragen auf und regen zum Nachdenken und Diskutieren an.
Die Vorträge richten sich an alle Bürger/innen und Bildungs-interessierte der Stadt Cottbus und der Region sowie an Angehörige und Studierende der Universität. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Interessierte sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen:

BTU- Weiterbildungszentrum, T (0355) 6936-13, E [email protected], Internet: www.b-tu.de

Quelle: BTU Cottbus-Senftenberg

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button