AllgemeinKarriereTopthema

Rumänische Universität Iasi zeichnet Prof. Dr. Wolfgang Dahmen von der Universität Jena aus

Ehrendoktorwürde für Jenaer Rumänisten

Prof. Dr. Wolfgang Dahmen – hier mit dem zweithöchsten Verdienst-Orden Rumäniens – erhält die Ehrendoktorwürde der Universität Cluj. (Foto: Jan-PeterKasper/FSU)
Prof. Dr. Wolfgang Dahmen – hier mit dem zweithöchsten Verdienst-Orden Rumäniens – erhält die Ehrendoktorwürde der Universität Cluj.
(Foto: Jan-PeterKasper/FSU)

Jena (AB) An der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) gibt es die bundesweit einzige Rumänistik-Professur. Dadurch können in Jena besondere Themen in Lehre und Forschung angeboten werden.

Dass dieses vielfältige Angebot auch in Rumänien wahrgenommen wird, beweist nun eine neue Auszeichnung. Jenas Rumänistik-Professor Dr. Wolfgang Dahmen hat heute (4.6.) die Ehrendoktorwürde der Universität Iasi erhalten, die damit „den führenden Vertreter der Rumänistik in Mitteleuropa“ auszeichnet, wie es in der Begründung der rumänischen Universität heißt. Jena sei durch Dahmen und seine Professur zum „Zentrum der Rumänischforschung in Deutschland“ geworden.

Wolfgang Dahmen, der seit 1995 die Professur für Rumänische Philologie an der Jenaer Universität innehat, steht seit Jahrzehnten in engem Kontakt mit Rumänien. Zahlreiche gemeinsame Forschungsergebnisse und -projekte – aktuell beispielsweise die Erstellung eines „Manuel de linguistique roumaine“ – sowie Lehrkooperationen sind das Resultat. Darüber hinaus hat Dahmen die Kollegen aus Rumänien bei Fragen des Wissenschaftsmanagements, aber auch regelmäßig die Politik bei bilateralen Fragen beraten – sowohl in Deutschland als auch in Rumänien. Und nicht zuletzt hat er durch zahllose Lehrveranstaltungen in beiden Ländern und Sprachkurse in Jena zum praktischen Verständnis des Landes an der Donau beigetragen. „Die Organisation der Ferienintensivkurse, durch die Hunderte von Studierenden mit dem Rumänischen in Kontakt kamen“, betont auch die Universität Iasi.

„Ich freue mich ganz besonders über diese Ehrung durch die Alexandru-Ioan-Cuza-Universität Iasi, da dies die älteste und traditionsreichste Universität Rumäniens ist, zu der die längste Partnerschaft der FSU nach Rumänien besteht und die zudem auch noch die einzige rumänische Universität innerhalb der Coimbra-Group ist“, sagt Prof. Dahmen. „Diese traditionell engen Beziehungen nach Rumänien gilt es weiter auszubauen“, unterstreicht Jenas Universitäts-Präsident Prof. Dr. Walter Rosenthal. „Professor Dahmen hat dazu wichtige Verbindungen geknüpft und wesentliche Forschungen beigetragen“, würdigt der Präsident die Leistungen Dahmens.

Wolfgang Dahmens Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Dialektologie, Onomastik, Soziolinguistik, historische Lexikologie, Etymologie, Grammatik und Sprachpolitik. Er ist Mit-Herausgeber der einschlägigen Zeitschriften in Deutschland, etwa dem „Balkan-Archiv“ und der „Zeitschrift für Balkanologie“.

Für Dahmen ist es nicht die erste Auszeichnung aus Rumänien. Seit 2006 ist der heute 65-Jährige Ehrendoktor der Universität Cluj und 2013 erhielt er den zweithöchsten Verdienst-Orden Rumäniens.

Quelle: Universität Jena

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button