StudiumTopthemaVerschiedenes

Schüler zum Gründen motivieren – Universität wird Partnerhochschule der Initiative “Startup Teens”

Oldenburg – Die Universität Oldenburg wird Partnerhochschule der Online-Plattform “Startup Teens” – beide Seiten wollen mit der Partnerschaft den Gründergeist im Raum Oldenburg noch weiter befördern. Neben dem Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ) der Universität ist auch die städtische Wirtschaftsförderung Kooperationspartner der Initiative, die Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren anspricht.

Foto: ARKM Archiv
Foto: ARKM Archiv

“Je früher die Sensibilisierung der nachfolgenden Generation stattfindet, umso größer ist die Chance, eine flächendeckende und vor allem nachhaltige Gründungskultur in Oldenburg zu etablieren”, so GIZ-Leiterin Miriam Wiediger. In wöchentlichen Online-Trainings lernen Jugendliche wichtiges Handwerkszeug rund um unternehmerisches Denken und Handeln. Dr. Stephanie Birkner, Juniorprofessorin für Female Entrepreneurship der Universität Oldenburg, wirkt bei den Online-Trainings für die SchülerInnen mit. Diese können mit ihrem neu erworbenen Wissen an einem Businessplan-Wettbewerb teilnehmen, der in sieben Kategorien je 10.000 Euro ausschüttet. Startup Teens ist die erste Online-Plattform in Deutschland, die 14- bis 19-jährigen SchülerInnen unternehmerisches Denken und Handeln beibringt.

Die Non-Profit Organisation steht auf drei Säulen: Events, Online-Training und ein Business-Plan-Wettbewerb. Teilnahmeberechtigt sind Teenager aller Schulformen in Deutschland. Unterstützt wird Startup Teens bereits von mehr als 110 Partnern.

Quelle: Universität Oldenburg

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button