Vorbereitung und Tipps: Überzeugen im Assessment-Center

ARKM Zentralredaktion 22. August 2018

Das Assessment Center – schon der bloße Wortlaut treibt vielen Bewerbern den Schweiß auf die Stirn. Kein Wunder, denn diese Veranstaltung wurde von Experten so konzipiert, dass Bewerber nicht nur fachlich, sondern vor allem psychologisch möglichst präzise geprüft werden können. Um im Assessment Center gegen die Konkurrenz bestehen zu können, werden bestimmte Skills benötigt. Die gute Nachricht: Motivierte Bewerber können sich vorbereiten!

Nicht verzweifeln bei unlösbaren Aufgaben

Im Lauf eines Assessment Centers kommt mindestens einmal eine Aufgabe vor, welche nicht lösbar ist. Die Personaler möchten mit Hilfe dieses Tricks testen, wer in einer kritischen Situation die Nerven behält. Aus diesem Grund sollten Bewerber ruhig und souverän reagieren und die Verzweiflung auf keinen Fall offen zur Schau tragen. Perfektionismus ist hier nicht gefragt.

Verstellen führt zu nichts

Auch wenn es schwerfällt, während eines Assessment Centers authentisch zu sein – nur ehrliche Bewerber kommen ans Ziel. Die Personalern sind geschult und bringen viel Menschenkenntnis mit. Daher merken sie es sofort, wenn jemand sich nicht so gibt, wie er wirklich ist. Da unehrliche Mitarbeiter nicht gerne gesehen sind, fliegen entsprechende Menschen raus. Aus diesem Grund sollten Bewerber sich weder kommunikativer noch zurückhaltender geben, als sie eigentlich sind. Gerade in Gruppengesprächen fällt das negativ auf.

Foto: Bildarchiv ARKM / Picture-Factory/Fotolia.com

Kritik annehmen

Besonders sympathisch wirken Menschen, wenn sie Kritik annehmen können. Deshalb sollte auf kritische Kommentare von Konkurrenten oder Personalen ruhig und wertschätzend reagiert werden. Wer in einer solchen Situation beleidigt oder gar aggressiv reagiert, der hat schon verloren. Auf einen starken Charakter und soziale Skills deuten hingegen Höflichkeit und Kritikfähigkeit hin.

Rollenspiele souverän meistern

Neben der nötigen Konfliktfähigkeit ist besonders die Ergebnisorientierung bei Rollenspielen in der Gruppe wichtig. Wer Zwischenergebnisse bilanziert und mit seinen Gruppenmitgliedern klare Ziele bzw. Etappenziele vereinbart, der kommt bei den Personalern gut an. Sie gehen davon aus, dass der betreffende Bewerber auch im Arbeitsalltag gut im Team arbeiten kann.

Präsentationskills richtig anwenden

Auch eine Präsentation ist im Assessment Center nicht unüblich. Oft werden die Themen vergeben und die Teilnehmer haben dann 30-60min zur Vorbereitung. So werden die organisatorisch-analytische Fähigkeiten geprüft. Die Nutzung von den passenden Flip-Charts zur grafischen Darstellung des Gesagten wird dann natürlich empfohlen, da es für alle Zuhörer die Präsentation verständlicher macht. Dabei ist es wichtig, den Blickkontakt zum Publikum nicht zu verlieren.

Aufgabenstellung genau hören und verstehen

Bei Assessment Centern ist es besonders wichtig, die Aufgabenstellungen genau zu verinnerlichen. Wer die Aufgabe nicht auf Anhieb versteht, sollte lieber noch einmal nachfragen – das zeugt von echtem Interesse und von Ehrlichkeit. Wenn Bewerber an der eigentlichen Aufgabe vorbeiarbeiten, gelten sie schnell als unkonzentriert und sogar schlampig!

Auch in den Pausen von der besten Seite zeigen

Viele Unternehmen beobachten potenzielle Mitarbeiter sogar während vermeintlicher Pausen. Sie möchten sehen, wie sich die Bewerber unter einander verhalten, wie gut sie sich benehmen usw. Aus diesem Grund sollte man sich auch in den Pausen vorbildlich verhalten. Dazu zählt die gepflegte Konversation mit der Konkurrenz ebenso wie gute Tischmanieren.

Die äußere Hülle zählt

Für ein Assessment Center sollte die Garderobe natürlich zu lässig sein. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass die Kleidung nicht nur schick aussieht und das Beste aus dem jeweiligen Typen herausholt, sondern auch bequem ist. Immerhin dauert ein Assessment Center zumeist den ganzen Tag – da wird unbequeme Kleidung schnell zum Problem.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen