Die Steuererklärung online ist auf dem Vormarsch

Sven Oliver Rüsche 22. September 2016

Wie sieht die Steuerberatung der Zukunft aus? Immer mehr Steuerpflichtige geben ihre Steuererklärung online ab. Die Internetseite des Finanzamtes macht das einfach möglich und die Steuersumme wird sogar unverbindlich vorausberechnet.

Steuerberater auf digitales Zeitalter eingestellt

Bild: pixabay.com

Bild: pixabay.com

Im Zeitalter der Digitalisierung ist die Online-Steuerberatung im Kommen, einige Büros betreiben sie sogar schon seit fast zwei Jahrzehnten. Sie setzt an der Schnittstelle zwischen Steuerberater und Mandanten an, dem Internet. Mittlerweile haben einige Steuerberater bereits die klassische Steuerberatung und die digitalen Anwendungen verbunden. Viele Kunden schwören immer noch auf den persönlichen Kontakt, man möchte schon wissen, wer die persönlichen Geldangelegenheiten erledigt. Einzigartige Angebote entstehen, die sich genau den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden anpassen. Über Verschlüsselungen sind die Verbindungen zwischen Mandant und Steuerberater ziemlich sicher. Einzelne Anbieter legen auch einen hohen Wert auf eine Cloud Architektur innerhalb Deutschlands.

Persönlicher Kontakt möglich

Der Anruf in der Kanzlei und das persönliche Meeting sind weiterhin wichtig, ein seriöser Online-Steuerberater bietet deshalb Telefonnummer und Besuchsmöglichkeit. Viele Mandanten vereinbaren erst nach einem persönlichen Gespräch ihre Skype-Konferenz und sprechen die Online-Steuerberatung ganz individuell ab. Sämtliche Vorgänge sind online möglich, angefangen von der Identifizierung bis zum Steuerbescheid. Allerdings muss nicht alles online erledigt werden. Steuerberater und Mandant legen gemeinsam fest, wie alles gehandhabt werden soll. Es müssen nicht sämtliche Online-Leistungen genutzt werden.

Internetseiten als neues Steuer- und Buchhaltungsbüro

Natürlich sind Online-Steuerberater ohne persönlichen Kontakt über ihre Internetseiten buchbar. Unterschieden wird in privat Kunden und Unternehmen, die sich für ein Online Steuerbüro interessieren. Der Kunde muss dann beim Online-Steuerberater sein Leistungspaket auf der Seite wählen, Einkommen und Umsatz werden abgefragt. Mit nur einigen Klicks erfährt der am Angebot Interessierte den für ihn gültigen Preis online. Somit sind die Kosten im Vorfeld planbar. Jeder Mandant erhält einen persönlichen Steuerberater als Ansprechpartner. Dieser ist für die Leistungserstellung verantwortlich und steht als fester Ansprechpartner zur Verfügung. Belege werden ganz einfach mit dem Smartphone abgelichtet. Mittels einer Beleg-Upload-App gehen diese dann direkt zum Steuerberater. Diese Technik bietet vielen Fintech Start-Ups ein gewisses Maß an Innovation. Ein sicheres Unternehmensportal dient dazu, Daten und Auswertungen auszutauschen, in der Cloud wird die Buchhaltung erledigt. Im Netz sind bereits zahlreiche Online-Steuerberater fest etabliert. Hier wären unter anderem felix1.de, steueragenten.de, yourxpert.de oder sageone.de zu nennen. Viele der Portale bieten zudem die kostenfreie Online-Buchhaltung an. Der Mandant bucht kostenfrei über die Online-Buchhaltung des jeweiligen Steuerberaters. Wenn es gewünscht wird, erstellt und optimiert dieser zum Jahresende den Jahresabschluss zu einem vereinbarten Fixpreis.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen