AllgemeinStudiumTopthemaVerschiedenes

Architektur-Vortrag an der Jade Hochschule in Oldenburg

Stefan Forster über „Architektur für den Lebensraum Stadt“

Stefan Forster. Foto: Lisa Farkas/Jadehochschule
Stefan Forster. Foto: Lisa Farkas/Jadehochschule

Oldenburg – Am 19. Januar um 18 Uhr ist Dipl.-Ing. Architekt Stefan Forster aus Frankfurt am Main zu Gast an der Jade Hochschule in Oldenburg. Sein Vortrag „Architektur für den Lebensraum Stadt“ ist Teil der „90 Minuten“ Vortragsreihe des Fachbereichs Architektur und gewährt einen Einblick in die Bürophilosophie von Stefan Forster Architekten GmbH.

Der sowohl inhaltliche als auch formale Be­zugsrahmen ihrer Architektur ist die fort­zuentwickelnde Tradition der europäischen Stadt. Architektur ist nur dann nachhaltig, wenn sie einen Beitrag zur Wiedergewinnung des urbanen Lebensraums leistet. Neben robusten Materialien und dem Einsatz modernster Haus- und Kon­struktionstechnik sind neutrale Grundrisse, sichtgeschützte Freiräume und großzügige Eingangshallen Qualitätsmerkmale ihrer Architektur.

Stefan Forster (*1958) absolvierte 1984 sein Ar­chitekturstudium an der TU Berlin und verbrachte im Anschluss als DAAD-Stipendiat noch ein Jahr in Venedig. Danach arbeitete er in Büros in Berlin und Mannheim. 1988 bis 1993 war Forster Assis­tent an der TH Darmstadt am Lehrstuhl für Woh­nungsbau. Zeitgleich gründete er 1989 Stefan Forster Architekten in Frankfurt am Main. Seit 2012 besteht die Stefan Forster Architekten GmbH mit der Geschäftsführung durch Dipl.-Ing. Architekt Stefan Forster, Dipl.-Ing. Architekt Florian Kraft und Dipl.-Ing. Architektur Jelena Duchrow.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Der Vortrag findet um 18 Uhr im Hauptgebäude der Jade Hochschule in Oldenburg, Ofener Straße 16, in Raum E22 statt.

Weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie unter www.jade-hs.de/90min.

Quelle: Jade Hochschule

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button