Verschiedenes

Karriere im Onlineshop – so gelingt der Start im E-Commerce

Onlineshops liegen voll im Trend und es werden täglich mehr. Ein wesentlicher Grund für das stetige Wachstum besteht darin, dass immer mehr Interessenten online einkaufen. Vor einigen Jahren galt es noch als ein wenig exotisch, Artikel im Onlineshop zu bestellen. Das hat sich mittlerweile stark geändert. Für die Kunden bietet das Shoppingvergnügen im Internet eine Menge Vorteile. Sie brauchen nicht erst zu einem Laden zu fahren. Die Auswahl der Artikel verläuft völlig entspannt von der heimischen Couch. Es gibt auch keine Ladenschlusszeiten mehr. Schon am nächsten oder übernächsten Tag werden die Bestellungen frei Haus geliefert.

Inzwischen ist es jedoch so, dass in zahlreichen Onlineshops qualifizierte Mitarbeiter fehlen. Deshalb gibt es sowohl für Anfänger als auch für Quereinsteiger sehr gute Karrieremöglichkeiten. Oftmals kann die Arbeit sogar im Homeoffice erledigt werden, weil es keine realen Shops mehr gibt, in dem die Angestellten arbeiten.

Folgende Arbeiten fallen im Onlineshop an

In einem herkömmlichen Laden gibt es Verkäufer, Buchhalter und Lagerpersonal. In einem Onlineshop fallen völlig andere Aufgaben an. Deshalb werden meistens diese Tätigkeiten gefordert:

  • Programmierer
  • Designer
  • Produktfotografen
  • Texter
  • Social-Media-Experten
  • SEO-Fachkräfte
  • Marketingexperten
  • Versand-Mitarbeiter

Um einen Onlineshop betreiben zu können, ist unbedingt eine ansprechende Internetpräsenz erforderlich. Der Onlineauftritt wird zumeist in enger Zusammenarbeit von Programmierern, Produktfotografen und Webdesignern bereitgestellt.

Programmierer werden händeringend gesucht

Es gibt inzwischen sehr leistungsstarke Shopsysteme, in denen die Daten der Artikel relativ einfach eingefügt werden können. Um mit solch einem System arbeiten zu können, sind nicht unbedingt Programmierkenntnisse erforderlich. Doch es sieht anders aus, wenn der Shop einen hohen Wert auf Nutzerfreundlichkeit bieten soll. Zahlreiche wichtige Funktionen lassen sich nur dadurch integrieren, indem an bestimmten Stellen Code eingefügt wird.

Dazu gehören unter anderem die Bezahlfunktionen, die meistens als Checkout bezeichnet werden. Diese lassen sich nicht immer vollständig automatisieren, ohne dass manuell in den Quellcode der Shopseite eingegriffen wird. Das Gleiche gilt auch für viele weitere Interaktionen mit den Besuchern des Onlineshops.

Arbeiten im Versand

Die im Onlineshop bestellten Artikel müssen so schnell wie möglich an den Empfänger geschickt werden können. Oftmals stellt der Versand die größte Herausforderung für einen Shop dar. Kunden erwarten mittlerweile, dass keine zusätzlichen Versandkosten anfallen. Deshalb geht es dem Betreiber des Shops darum, den Versand günstig umzusetzen. Ein wesentlicher Schritt ist bereits der kostengünstige Bezug von Verpackungsmaterialien. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, die benötigten Produkte direkt von einem Hersteller wie Smileypack.de zu beziehen. Das ist immer deutlich günstiger als der Kauf der Versandmaterialien bei einem Drittanbieter. Beim Kauf direkt von einem Hersteller fallen keine zusätzlichen Gewinne für Zwischenhändler an.

Bei der Auswahl der Verpackungsmaterialien sollte zudem darauf geachtet werden, dass diese einfach in der Handhabung sind. Wenn täglich zahlreiche Bestellungen für den Versand fertiggestellt werden müssen, wären beispielsweise sogenannte Automatikkartons eine gute Lösung. Diese sind mit einem Handgriff entfaltet und lassen sich deshalb schnell befüllen. Welche Materialien infrage kommen, hängt in erster Linie von den Artikeln sowie von der Menge der Bestellungen ab.

Designer im Onlineshop

Vielleicht fragt sich der eine oder andere, warum ein schönes Design in einem Onlineshop überhaupt von Bedeutung ist. Eigentlich geht es doch nur darum, dass begehrte Artikel günstig angeboten und schnell ausgeliefert werden. Doch ganz so einfach ist es nicht. Die Gestaltung eines Shops ist enorm wichtig. Ein wichtiges Thema ist das sogenannte Corporate Design. Dabei geht es um ein Design, dass sich durch den gesamten Shop hindurchzieht. Aber auch in E-Mails oder auf sozialen Medien sollte immer wieder das gleiche Design zu finden sein. Es dient hauptsächlich der Wiedererkennung. In der Fülle von Onlineshops ist es wichtig, dass User ihn sofort anhand des Designs identifizieren können.

Zudem müssen die Shopseiten interessant und übersichtlich gestaltet sein. Es geht dabei um das Kundenerlebnis, das in diesem Bereich eher als User Experience oder kurz UX bezeichnet wird. Dabei spielen neben einer übersichtlichen Anordnung der Artikel auch die Navigation sowie das Auffinden aller relevanten Informationen eine wichtige Rolle. Sowohl für Grafikdesigner als auch für Webdesigner gibt es in einem Onlineshop stets eine Menge zu tun.

Den Onlineshop bekannt machen

Ein schön gestalteter Onlineshop mit günstigen Angeboten und schnellen Lieferzeiten nützt nicht viel, wenn ihn keiner findet. Deshalb sollte alles getan werden, um den Shop bekannt zu machen. Daher werden unbedingt SEO-Experten benötigt. Zudem sollten entsprechende Präsenzen auf verschiedenen Social-Media-Plattformen eingerichtet werden. Dazu muss jedoch bekannt sein, welche Interessenten hauptsächlich von den Artikeln im Onlineshop angesprochen werden. Ist die Zielgruppe bekannt, können auf den üblichen Portalen entsprechende Informationen gepostet werden.

Es gibt selbstverständlich viele weitere Möglichkeiten, einen Onlineshop bekannt zu machen. Dazu gehören die zahlreichen Ads-Kampagnen bei geeigneten Anbietern wie:

  • Google
  • Facebook
  • Twitter
  • WhatsApp
  • YouTube

Je nach Ausrichtung des Shops stehen noch weitere Werbemöglichkeiten zur Verfügung. Deshalb können Mitarbeiter, die sich mit solchen Themen auskennen, eine sehr gute Karriere machen. Qualifizierte Menschen haben gute Chancen auf ein ansprechendes Einkommen. Sämtliche Onlineshops sind auf qualifizierte Fachkräfte angewiesen, um sich gegenüber der großen Konkurrenz durchzusetzen.

Welche Anreize bieten die Onlineshops den Mitarbeitern?

Die vielfältigen Aufgaben, die in einem Onlineshop zu erledigen sind, lassen sich fast alle vom Computer aus erledigen. Deshalb wäre es für jeden, der gerne am Computer arbeitet, eine interessante Herausforderung. Zudem können die meisten Tätigkeiten von jedem beliebigen Ort aus durchgeführt werden. Die einzige Ausnahme bildet die Arbeit in der Versandabteilung. Alle anderen Aufgaben lassen sich mühelos vom Computer aus erledigen. Deshalb ist eine gewisse Affinität zur Arbeit am PC vorteilhaft, um eine Karriere im Onlineshop zu beginnen.

Fazit

Die Anzahl der Onlineshops steigt ständig. Deshalb werden motivierte Mitarbeiter in sämtlichen Bereichen dieser Branche händeringend gesucht. Jeder, der gerne mit Computern arbeitet oder ein Interesse an kreativen Designs mitbringt, kann eine erfolgreiche Karriere im Onlineshop starten.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"